Emotionelle Erste Hilfe (EEH)

Du kannst es dann gar nicht oder nur schwer verstehen oder beruhigen? 

Du fühlst Dich zunehmend erschöpft und angespannt, hast immer weniger Ruhephasen für Dich selbst? Die Geburt und das Mutter-oder Vatersein hattest Du Dir ganz anders vorgestellt und Du kannst Dich phasenweise nicht mehr richtig freuen? 

 

Und Du wünscht Dir wieder mehr Freude an Deinem Baby, Leichtigkeit und Sicherheit? 

 

Durch Stress und Anspannung sind wir weniger in der Lage, uns selbst zu fühlen. Mit dem Verlust der “Selbst- Verbundenheit“ wird auch die Fähigkeit der Feinfühligkeit für andere Menschen, z.B. für das Baby geschwächt. Ebenso können sich manche Babys nur schwer entspannen und weinen viel. Sie überstrecken sich und haben Schwierigkeiten beim Schlafen, der Selbstregulation und beim Essen. 

 

Ich unterstütze Euch u.a. mit Hilfe von einer gezielten lösungsorientierten Gesprächsarbeit in Kombination mit effektiven körperorientierten Methoden-damit Du und Dein Baby wieder leichter entspannen könnt. Und Ihr Eure Verbundenheit miteinander fühlt  und Deine Liebe zu Deinem Baby frei fließen kann. 

 

Weiterführende Infos zur Methode findest Du unter  Emotionelle Erste Hilfe.

 

Nähere Infos und Termine bitte direkt  bei  Angela Braun-Tesch.